Blogbeitrag der Zweite

Teile unseren Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Liebe Leser,
lieber Niels (ja du wirst in diesem Beitrag einmal persönlich angesprochen und wirst noch merken wieso),

vor den besinnlichen Feiertagen einmal ein Beitrag zum Nachdenken.

Es ist zwar erst der Zweite, jedoch gibt es kaum eine bessere Zeit, um Menschen zum Nachdenken anregen zu können. Es gibt kaum eine Zeit, in welcher Menschen mehr Anlässe zum Nachdenken bekommen, als das Ende eines jeden Jahres – welches natürlich wie immer ganz plötzlich kam. So geht es uns doch allen, nicht wahr?
Sei es, weil rund 30% der Deutschen die Feiertage alleine verbringen, weil Familienfeiern letzten Endes doch nicht den Vorstellungen entsprachen oder einfach nur, weil man im nächsten Jahr etwas ändern möchte.
Wer von uns hat nicht diese Vorsätze „Nächstes Jahr… will ich beruflich erfolgreicher werden… will ich 10 Kilogramm abnehmen… will ich früher aufstehen… will ich eine Familie gründen… will ich ein Haus bauen… will ich Eigentum erwerben…“ Und so kommt es, dass unsere Bauherrenfachberater und Makler gerade zum Ende des Jahres noch einmal Vollgas geben müssen.
Aber das ist eigentlich gar nicht das, worauf ich hinauswill. Ich möchte Euch in diesem Beitrag nicht von unserer Arbeit erzählen, sondern auf etwas ganz anderes hinaus.
Heute geht es um „Deine Säulen des Glücks“. Ich bin auf dieses Thema durch eine Bloggerin bei Instagram aufmerksam geworden, der lieben Franziskalea. Und bin seitdem von diesem Gedanken nicht mehr weggekommen. Es hat mich zum Nachdenken gebracht und auf den Gedanken, dass es wahrscheinlich nicht nur mir so geht.
Ich würde Euch einmal bitten, ein DIN-A4-Blatt Papier quer vor Euch zu legen und auf den unteren Teil nacheinander folgende fünf Kategorien niederzuschreiben:
• Liebe, Partnerschaft, Familie
• Freunde, soziale Kontakte
• Gesundheit, Me-Time, Wohlbefinden
• Hobbys, Interessen, Freizeit
• Beruf, Karriere, Finanzen

Darüberliegend schreibt ihr tabellenartig die Zahlen von 10 – 100 in Zehnerschritten auf und verseht diese mit Prozentzeichen.
So – nehmt Euch jetzt ein paar Minuten eurer kostbaren Zeit, um die Prozentzahlen mit Kreisen zu versehen, wie viel % eures Lebens die jeweiligen Kategorien ausmachen. Am Ende müssen wieder 100% rauskommen.

Ich nehme an, bei einem Großteil von Euch wird das so aussehen wie bei mir (siehe Titelbild von diesem Beitrag).
Macht euch diese Tage doch bitte einmal Gedanken, ob dies so der Vorstellung entspricht, die ihr vom Leben habt. Vielleicht solltet ihr mehr für eure Liebsten da sein, vielleicht aber solltet ihr auch mehr von eurem Potential ausschöpfen, welches jeder von Euch besitzt.
Ihr müsst es nur finden! Also geht hinaus in diese wundervolle Welt, lasst Euch nicht beirren und vor allem eines: seid ihr selbst! Denn ihr seid wundervoll! Und euren Charakter kann Euch niemand nehmen!

Und damit ihr Euch jetzt nicht alle schlecht fühlt, fange ich bei mir selbst an: Ich sollte definitiv mehr Zeit mit meiner süßen Paloma verbringen, die momentan leider zu kurz kommt. Und dennoch liebe ich meinen Job und verbringe sehr gerne Zeit mit den Kollegen um mich herum.

Hiermit wünsche ich Euch frohe Weihnachtsfeiertage und eine besinnliche Zeit mit den Liebsten – vor dem Rutsch hören wir noch einmal voneinander!

Eure Lara.

Eine Antwort

  1. Liebe Lara,
    vielen lieben Dank für diesen Blog! Finde es eine super Idee. Man merkt, dass du sehr gerne schreibst. Und du machst es mit Bravur.
    Herzlichen Dank auf für diesen Beitrag… Er regt einen wirklich zum Nachdenken an. Besonders (ich zitiere) „seid ihr selbst! Denn ihr seid wundervoll! Und euren Charakter kann Euch niemand nehmen!“ ist wirklich wahr. Ich selbst lebe und arbeite nach dem Motto „Never ever look for acceptance. Take me as I am“.
    Zeit ist kostbar, keiner weiß, wie lange wir diese Zeit noch nutzen können.
    Natürlich ist es in unserem Berufsalltag nicht immer einfach, aber man sollte sich auch mal Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben nehmen: die Familie, Freunde und sich selbst.

    Ich wünsche dir und dem gesamten Team von Dieckmann Immobilien frohe und besinnliche Festtage, sowie einen guten und erfolgreichen Start ins neue Jahr 2019.
    Ich freue mich, bald wieder von dir zu lesen. Weiter so!! 🙂

    Ganz viele Grüße
    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch mehr Blogbeiträge

Blogbeitrag der Achtundsechzigste

„Erzähl doch mal was über dich. Wer bist du?“ Hey, ich bin Tobi, 23 Jahre alt und komme aus dem schönen Oberberg, wo immer die

Blogbeitrag der Siebenundsechzigste

Und jetzt erst recht! Getreu diesem Motto raffte ich mich auf und begab mich an die Arbeit. Die Übergabe des neuen Büros war nur noch