Blogbeitrag der Fünfundfünfzigste

Teile unseren Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Papa
Substantiv, m                  Pa – pa   [´papa]

Ein bedeutendes Wort für Liebe, die niemals zu Ende gehen wird.

Alternativ: Vater, Papi, Vaterherz, Paps, Dad

s.a.: engster Freund, Leitstern, Beschützer, Schulter zum Anlehne, Ruhepol, Held

Eigenschaften: clever, humorvoll, attraktiv, herzlich

Morgen ist es wieder soweit: der Vatertag steht vor der Tür.

Gewöhnlich gehen an diesem Tag Söhne und deren Väter in größeren Gruppen mit einem Bollerwagen wandern. Gefüllt wird dieser mit einer Menge an Bier, oder sonstigem Alkohol der einem schmeckt. Eventuell noch ein paar Brötchen, Mettenden, abgekochte Eier, die die Mutter früh morgens bereits liebevoll zusammenpackt.

Ich fand es immer unfair, dass nur die Söhne mitdürfen. Da mein lieber Stiefpapa keine eigenen Kindern hat, habe ich daher beschlossen, dass wir den Tag gemeinsam verbringen. Bei uns im Ruhrgebiet sind dann vor allem auch noch Kneipentouren sehr beliebt oder auch Grillfeste als Abschluss eines feucht fröhlichen Tages.

Die Tradition des Vater- , oder auch Herrentages, gilt in vielen Teilen der Welt als fester Bestandteil. Je nach Land und Brauchtum unterscheiden sich die Tage, an denen diese Tradition gelebt wird. In Deutschland fällt dieser Tag bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts auf Christi Himmelfahrt. Perfekt, da dieser Tag in den meisten Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag und dementsprechend frei ist.

Leider ist es dieses Jahr auf Grund von Corona alles ein bisschen anders. Die Kneipentouren mit vielen Personen fallen aus, Bollerwagenwanderungen dürfen maximal mit zwei Haushalten stattfinden. Dementsprechend werden die Kneipentouren z.B. in das Elternhaus verlagert – von Raum zu Raum werden Bierflaschen verteilt und dann durch´s Haus gewandert. Ich hab schon viele dieser Ideen gehört und finde: man darf sich in Krisenzeiten auch so behelfen und dennoch Spaß haben.

2019 erreichte der Vatertag in Österreich mit 108 Millionen Euro Umsatz. In Deutschland sogar 138. Was eine Zahl. Dabei sind vor allem Bier und Schnaps ganz vorne mit dabei. Andere Ideen sind aber auch Socken, personalisierte Bierträger, Gartengeräte (wie Heckenschere & Co.) und vieles mehr.

Um ein bisschen von der Norm abzuweichen, habe ich Euch auch noch ein paar andere Ideen rausgesucht: Eine Bierverkostung, personalisierte Socken mit Eurem Gesicht drauf, ein Grillkurs, einen zweiten „Vatertag“ für das Jahr (schließlich ist gemeinsame Zeit immer besonders viel wert), ein tolles Bild von euch in einem Rahmen für den Schreib-/Nachttisch, eine Tasse mit der Dudenbezeichnung wie sie am Anfang das Beitrags steht und mein persönlicher Favorit: ein Bierbrauset für zu Hause. Das gibt es auch für Gin und Whiskey und ist mal etwas anderes meiner Meinung nach!

Also, habt alle einen wundervollen Vatertag und genießt die gemeinsame Zeit ! Eure Lara & Paloma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch mehr Blogbeiträge

Blogbeitrag der Siebzigste

Der Chef ist im Urlaub.Sturmfrei?Nicht ganz.Da kommen einige Anrufe und man versucht so viel wie möglich davon abzufangen, damit er mal gemeinsam mit der Familie

Blogbeitrag der Neunundsechzigste

Trauer.Wut.Unverständnis. All dies kam gestern Abend in mir hoch, als ich erfuhr, dass die Eröffnung am 10.10.2020 mit Euch allen nicht stattfinden darf. Das Ordnungsamt