Blogbeitrag der Dreiundzwanzigste

Teile unseren Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Team
/tiːm/
Substantiv, Neutrum [das]
  1. Gruppe von Personen, die gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten
    „ein Team von Fachleuten, von Ärztinnen“
  2. (im Sport) Mannschaft

 

 

Was macht ein Team aus?

Oft werden wir gefragt, wie unser Team so gut zusammenwachsen konnte. Ob unser Teamgefüge wirklich genauso ist, wie wir es online in den Social – Media – Kanälen leben. Und viele beneiden uns auf irgendeine Art und Weise darum, dass wir so ein Team Gefühl leben können.

Aber wie ist dieses Teamgefühl entstanden?

Ein Teamgefühl kann nur gelebt werden, wenn die Geschäftsleitung genau eben dieses Teamgefühl in ihrem Unternehmen haben will. Allerdings gibt es Unternehmer die Angst haben, dass sich ihre Mitarbeiter zusammenschließen und gegen den Arbeitgeber arbeiten könnten. Hierbei kommt es leider sogar vor, dass das Teamgefüge zerstört wird. Bei uns ist das einfach anders. Bei Dieckmann Immobilien herrscht eine flache Hierarchie und ein warmes und faires Miteinander.

Hat einer ein Problem, sei es privat oder beruflich, so stehen alle direkt zur Seite. Selbst Niels, als unser Chef, steht immer komplett hinter uns. In Notfallsituationen bewahrt er den kühlen Kopf und zeigt uns, was der richtige Weg ist. Wer dieses Teamgefühl nicht leben möchte, würde nicht bei uns reinpassen.

Wir sind alle völlig verschieden und kunterbunt. Jeden von uns macht etwas anderes aus. Bei uns geht es weder um die Hautfarbe, noch die Körperproportionen, das Geschlecht, oder wem welche Nasenspitze gut gefällt. Und das ist auch gut so.

Dieckmann Immobilien: Wir stehen für Gerechtigkeit, Fairness, Zusammenhalt.

Einfach wie eine kleine Familie. Dabei wächst diese Familie von Woche zu Woche mehr. Alleine in dieser Woche haben wir zwei neue Kollegen bekommen. Zum einen dürfen wir Pascal Westermann als Widerholungstäter im Backoffice bei uns begrüßen und freuen uns sehr, dass Du wieder in unserer Mitte bist. Zum anderen dürfen wir unseren neuen Werksstudenten Maximilian Mehring begrüßen, welcher uns im Bereich Benchmarketing unterstützen und hierüber auch seine Abschlussarbeit schreiben wird.

Und auch die liebe Suzanne Wasem, welche ich Euch die Tage noch vorstellen werde, hat Anfang des Montas für unser Team in Köln angefangen und wird hier den Empfang am Wochenende stemmen.

Wir freuen uns sehr, dass ihr drei bei uns seid!

Natürlich ist auch nicht bei uns immer alles rosig munter lustig. Dieses Wachstum in unserem Team momentan, ruft auch bei dem ein oder anderen zwischenzeitlich typische Wachstumsschmerzen  hervor. Davon kann sich keiner freisprechen. Und das soll auch keiner. Ein ganz normales Verhalten, bzw. ein Reflex des Menschen werden wir nicht ausstellen und wollen wir auch nicht. Hierüber wird bei uns offen und ehrlich gesprochen, sodass sich jeder wohlfühlen, entwickeln und vor allem entfalten kann.

Jeder darf er / sie / es selbst sein!

Ein so harmonischer Umgang miteinander ist oftmals wichtiger als zum Beispiel ein prall gefülltes Konto. Als viele Urlaubstage oder die schnelle Flucht nach Hause, wenn um 17:00 Uhr Feierabend ist. Und ich glaube, dass gerade solche Incentives, wie unser Teamgrillen vergangene Woche, sehr wichtig sind, um dieses Teamgefühl zu bestärken und leben zu können. Also: Auf viele weitere Incentives. Ob sie nun lecker, aufregend oder gemütlich seien sollten. Ich bin stolz ein Teil dieses Teams zu sein!

 

Wie ist das so in Euren Unternehmen? Habt ihr ein tolles Miteinander? Einen fairen Umgang ohne Mobbing? Was würdet ihr Euch anders wünschen oder verbessern, wenn ihr es könntet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch mehr Blogbeiträge

Blogbeitrag der Fünfzigste

Liebe Kunden, Freunde und Familie,liebe Kolleginnen und Kollegen, auf Grund der aktuellen Situation in Zeiten des Coronavirus müssen wir Euch leider mitteilen, dass wir ab

Blogbeitrag der Neunundvierzigste

Home Office Tag 9 Nein, ich möchte heute nicht erneut über den Corona Virus schreiben. Zumindest nicht direkt. Wir alle haben Tag täglich genug um